Rekord:Brillenglas mit +70 Dioptrien

 

Rekord: Essilor entwickelt Brillenglas mit +70 Dioptrien​


Die Australierin Meg Zatorski hat eine besonders extreme Fehlsichtigkeit. Um scharf sehen zu können, reichen ihre Brillengläser mit +40 Dioptrien schon lange nicht mehr aus. Um lesen zu können, nahm sie daher seit 16 Jahren zusätzlich zu ihrer Brille noch ein Vergrößerungsglas zur Hand. Nachdem sich ihr Augenoptiker an Essilor gewendet hatte, entwickelten die Essilor Spezialisten eine Lösung für Megs Problem: ein speziell angefertigtes Brillenglas mit +70 dpt, das die erforderliche Korrektion mit 1,75 facher Vergrößerung kombiniert.

Essilor entwickelt und fertigt diese besonderen Brillengläser für Menschen weltweit in seinem Special Lens Laboratory (SL Lab) in Frankreich. 90 hochqualifizierte Fachkräfte bringen dort neueste Erkenntnisse der Augenoptik mit speziellen Fertigungsverfahren zusammen. Häufig werden die Spezialgläser im SL Lab auch als Einzelanfertigung in Handarbeit hergestellt, so beispielsweise ein Brillenglas mit -108 dpt/Zyl 6,00 für einen Fotografen in der Slowakei oder ein Glas mit +35 dpt Prismen für einen Kunden in der Tschechischen Republik. Die Sonderanfertigungen dauern oft viele Stunden, manchmal sogar Tage.

Das Spezialglas-Programm von Essilor umfasst zwei Produktreihen: das Exceptio Listenprogramm mit Brillengläsern in Stärken von -40 dpt bis +30 dpt und individuell maßgefertigte Brillengläser mit Stärken von -108 dpt bis + 70 dpt. Die Brillenglas-Sortimente wurden im Juli dieses Jahres auf der Fachmesse ODMA in Sydney mit dem Excellence Award in der Kategorie „Lens Design“ ausgezeichnet.
Loading...

Kontakt

Impressum/Datenschutz

Online Services