Essilor setzt sich für regelmäßige Sehtests bei Kindern ein

 
August 2017 –  Die Essilor-Gruppe hat in diesem Jahr im Rahmen ihrer Corporate Mission ein ganz besonderes Ziel im Blick: Kindern zu gutem Sehen zu verhelfen und Eltern, Lehrer und Erzieher nachhaltig für die Bedeutung von gutem Sehen zu sensibilisieren. Mit großem Erfolg hat Essilor gemeinsam mit Rupp + Hubrach, NIKA Optics und Kodak Lens bereits erste Seh-Olympiaden in SOS-Kinderdörfern durchgeführt. Nun lädt die Gruppe Augenoptiker ein, diesen Themenschwerpunkt für sich zu nutzen.

Viele Sehschwächen werden zu spät erkannt

Laut dem deutschen Berufsverband der Augenärzte werden 60 % der Sehschwächen bei Kindern zu spät erkannt. Konzentrationsschwächen und Lernschwierigkeiten können die Folge sein. Auch die intensive Nutzung von Smartphones und PC kann zu Fehlsichtigkeiten bei Kindern führen. Ziel der vielen Aktionen in diesem Jahr ist es daher, auf die Wichtigkeit regelmäßiger Sehtests aufmerksam zu machen, um die Entwicklungschancen der Kinder zu erhalten und zu fördern.

Die Essilor-Gruppe unterstützt Augenoptiker mit Rat und Tat, Kinder-Aktionen direkt in ihrem Geschäft durchzuführen oder in Zusammenarbeit mit regionalen sozialen Kinderhilfseinrichtungen wie der Caritas. Ein entsprechender Leitfaden hilft interessierten Augenoptikern bei der  Planung, Organisation und Umsetzung. Zudem stellt die Essilor-Gruppe umfangreiche Materialien für die Aktionen zur Verfügung. Wichtiger Bestandteil ist ein Informations-Flyer, der anschaulich erläutert, warum Seh-Prävention gerade bei Kindern so unglaublich wichtig ist. Zudem gibt es aufmerksamkeitsstarke POS-Materialien und ein ganz besonderes Geschenk für die Kleinen – mit dem angesagten „Fidget Spinner“ ist Begeisterung vorprogrammiert. Als zentraler Termin für die Kinder-Sehtest-Aktionen der Augenoptiker empfiehlt sich der 12. Oktober 2017 – der Welttag des Sehens ist ein optimaler Anlass, um das Bewusstsein für gutes Sehen zu stärken.




Der Sehpferdchen-Pass


Herzstück des Aktionspaketes ist ein Seh-Pass mit einem sympathischen "Seh-Pferdchen" auf der Vorderseite. Darin wird vom Augenoptiker das Ergebnis des Sehtests eingetragen und ein Termin für den nächsten Vorsorge-Check empfohlen. So ist die Entwicklung des Sehvermögens auf einen Blick nachzuverfolgen. Das ist für die Eltern praktisch und fördert zudem die Kundenbindung zum Augenoptiker, denn durch die Erinnerung im Seh-Pass werden regelmäßige Sehtests selbstverständlicher.



Augenoptiker, die interessiert sind, eigene Kinder-Aktionen durchzuführen, können sich an die Außendienstmitarbeiter von Essilor, Rupp+Hubrach sowie NIKA Optics und Kodak wenden.

Die Welt besser sehen

Das Projekt ist für Essilor ein weiterer wichtiger Baustein, um weltweit das Sehen zu verbessern. „Von den 4,5 Milliarden Menschen, die eine Sehkorrektur brauchen, wissen 2,5 Milliarden nicht darum, oder sie haben keinen Zugang dazu“, so Frank Walenda, Essilor Director Country Marketing Germany and Austria. "Wir organisieren weltweit Refraktionen, statten Bedürftige mit Brillen aus und klären über die Wichtigkeit guten Sehens auf. Zentrale Projekte unserer Mission sind der Welttag des Sehens und die Special Olympics, die wir bereits seit 2002 mit dem Opening Eyes Programm unterstützen."
Loading...

Kontakt

Impressum/Datenschutz

Online Services