Rund ums Sehen

Augen-und Sehbeschwerden

MAKULADEGENERATION (AMD)

Die Makuladegeneration ist in den Industrienationen eine der häufigsten Ursachen für Sehstörungen. Meist tritt sie bei Menschen ab einem Alter von 50 Jahren auf – es gibt aber auch Betroffene, die in jüngeren Jahren an sogenannter AMD erkranken. Derzeit sind beide Formen der AMD, die trockene und die feuchte Makuladegeneration noch nicht heilbar, ihr Verlauf kann jedoch verlangsamt werden. Zudem helfen moderne Sehhilfen und auf die Seheinschränkungen abgestimmte weitere Hilfsmittel, das Leben mit AMD zu erleichtern.

Fehlsichtigkeiten

KURZSICHTIGKEIT (MYOPIE)

Kurzsichtige Menschen sehen gut in der Nähe, aber schlecht in der Ferne. Anzeichen für die im Fachjargon genannte Myopie können das Zusammenkneifen der Augen beim Blick in die Ferne sein oder beim Lesen das Buch nah vor die Augen zu halten.

Augenschutz

SCHÄDLICHES LICHT

Licht ist sehr wichtig für das Sehen und die Wahrnehmung von Umgebung, Formen und Farben. Dabei ist das wesentliche, „gute“ Licht mit blau-türkisfarbenem Anteil unentbehrlich für das allgemeine Wohlbefinden.

Augenschutz

UV-SCHUTZ

Ultraviolette Strahlen sind ein Risiko für Ihre Augen, das durch die dünner werdende Ozonschicht noch zusätzlich wächst. Tatsächlich sind Ihre Augen täglich UV-Strahlen ausgesetzt, unabhängig von der Wetterlage.

Sehanforderungen

SELBSTTÖNENDE BRILLENGLÄSER

Sind in Innenräumen transparent und dunkeln im Freien ein. Bestimmte selbsttönende Brillengläser reagieren auch auf indirektes Licht, zum Beispiel beim Autofahren oder hinter einem Fenster.